Allgemeine Informationen

Geografisch gesehen gehört Zypern zu Asien. Dennoch kann man die Insel als wahres interkulturelles Eiland bezeichnen. Bereits in frühesten Zeiten sorgten mykenischer, phönizischer, assyrischer, ägyptischer, persischer, römischer, venezianischer, osmanischer und nicht zuletzt britischer Einfluss für ein breites Spektrum an Kultur und historische Erinnerungen.

Die einzigartige Lage sowie die Schönheit Zyperns mag wohl auch als Ursache dafür gelten, dass in der Geschichte immer wieder um den Besitz der Insel gekämpft wurde. Alle Eroberer der bereits oben erwähnten Kulturen hinterließen Spuren, die noch heute von den Touristen bestaunt werden.

GeschichteSeit 1974 ist Zypern in zwei Zonen geteilt: Während der Norden von den türkischen Zyprioten regiert wird, befindet sich der Süden unter der Herrschaft der griechischen Zyprioten. Dazwischen liegt eine von der UN-Friedenstruppe kontrollierte Pufferzone. Nach längeren Streitigkeiten wurde im April letzten Jahres der Grenzübergang in Nikosia wiedereröffnet. Lange Jahre galt er als Symbol für die Teilung der Insel.

Trotz so mancher offener Zugehörigkeitsfragen stand dem Wohl der Touristen auf Zypern nie etwas im Wege. Ganz im Gegenteil, Zypern entwickelte sein Finanz- und Geschäftszentrum immer mehr und die Touristenbranche passte sich den Wünschen ihrer Besucher immer weiter an. Mit ihrer Aufnahme als Mitgliedsstaat der Europäischen Union im Mai 2004 blühte die Selbstsicherheit der Insel auf.

Zypern ist ein hoch entwickeltes Land vor dem Hintergrund einer langen und interessanten Geschichte. Es verfügt über eine gute Infrastruktur und die Bewohner der Insel sind für ihre Gastfreundlichkeit gegenüber allen Nationalitäten bekannt. Zypern ist heute nicht nur ein internationales Konferenzzentrum geworden, vielmehr beeindrucken die nach internationalen Standards geführten Hotels durch ihren Komfort sowie ihre Lage jeden privaten Urlauber.

Ferner ist Zypern ein idealer Ausgangspunkt für die Weiterreise nach Israel, Ägypten, in den Libanon, nach Griechenland oder Syrien geworden.

Tags: ,

Kommentare sind geschlossen.

Informationen

Social Media

Service

Rechtliches