Das Famagusta Tor

Das Famagusta Tor ist ein bedeutendes Stadttor von Nicosia und stammt aus der venezianischer Zeit. Dieses Tor mit einer eindrucksvollen Fassade befindet sich auf der Straße zur Nachbarinsel Famagusta. Deshalb wurde auch der Name des Tores nach Famagusta benannt. Eigentlich trägt dieses Tor den Namen Porto Giuliana und ist nach dem Erbauer Giulio Savorgnanos benannt. Dieser Ingenieur hat diese venezianische Mauer im 16. Jahrhundert entworfen und bauen lassen.

Famagusta

Famagusta

Das Tor besteht aus einem halbrunden Durchgang mit einem großen gewölbten Raum mit einem Durchmesser von etwa 1097 Metern. An beiden Seiten des Gewölbes befanden sich die Räume der Wachen von Lefkosia. Ein 35 Meter langer Graben führt von der Stadt in den Wallgraben hinein und diente früher als Fluchtweg. Das Famagusta Tor besitzt eine beeindruckende Fassade und ist heute das wichtigste Kulturzentrum von Lefkosia, Nikosia.

An dieser Stelle finden zahlreiche Events wie Konzerte, Theateraufführungen aber auch Ausstellungen statt. Die Besucher erleben an diesem Ort die Vielfalt der Kultur der Bewohner von Zypern. Aber auch Konzerte von internationalen Stars können die Urlauber in diesem architektonischen einmaligen Kulturzentrum verfolgen. Das Famagusta Tor ist das ganze Jahr über geöffnet und der Eintritt ist frei.

In unmittelbarer Nähe des Famagusta Tores gibt es zahlreiche Bars und Restaurants, die herrliche Köstlichkeiten seinen Gästen anbieten. Die Auswahl ist groß und auf der Speisekarte sind landestypische Gerichte aber auch internationale Speisen zu finden.

Informationen

Social Media

Service

Rechtliches